Hier erfährst du unsere Geschichte!

Auf dieser Seite findest du mehr Informationen zu Marco, Dominik und den Hintergrund zu BreathTaking.

"Ich bin kein Produkt meiner UMSTÄNDE. Ich bin ein Produkt meiner ENTSCHEIDUNGEN." - Stephen R. Covey

Der Hintergrund von Breathtaking

Meine Muko-Story

P1000095-2

Wer bin ich?

Mein Name ist Marco, ich bin 27 Jahre alt und habe seit meiner Geburt CF.  Meine Familie, meine Freunde, Ärzte und der Großteil der Gesellschaft würden sagen, ich leide an CF. Warum ich diese Meinung nicht teile, und warum ich der festen Überzeugung bin, dass ich sogar von der Krankheit profitiere, möchte ich euch hier erzählen…

Kurze Fakten zu mir: 

  • Alter: 27 Jahre
  • Wohnort: Leipzig 
  • FEV1: zwischen 60-70% 
  • Mutation: dF05 homozygot 
  • Ich fühle mich am lebendigsten beim Sport 😀

Meine Diagnose!

Meine Diagnose erhielt ich mit 6 Jahren – als ich mit einer schweren Lungenentzündung und 42 Grad Fieber auf die Intensivstation transportiert wurde.  Ich stand kurz vor einem künstlichen Koma. Mein Zustand war äußerst kritisch.

Ihr fragt euch vielleicht, “wie in aller Welt wurde er nicht vorher schon diagnostiziert?”. Ich sag es euch… Ich bin immer noch genauso ahnungslos, wie damals. In meinen ersten 6 Lebensjahren hatte ich bereits des Öfteren schwerwiegende, gesundheitliche Probleme – mehrere Bronchitiden, eine schreckliche Verdauung, Gewichtsprobleme und viele weitere kleinere Erkältungen. Mein damaliger Arzt hat jedoch nicht im Traum daran gedacht, mich auf CF zu testen.

Auf der Intensivstation!

Und da lag ich nun – in einem grauen, tristen Zimmer auf der Intensivstation. Kaum Energie. Probleme dabei Augen zu öffnen – geschweige denn etwas zu essen oder gar aufzustehen. Ich hatte das Gefühl, in meinem Kopf sei alles voll mit schwerem und dichten Nebel. Ich war nur körperlich anwesend. Mein Verstand, irgendwo in den tiefen, dunklen Weiten meines Unterbewusstseins.

Meine Mutter – zu dem Zeitpunkt von Angst durchströmt und immer noch vollkommen ahnungslos, was denn mit ihrem Sohn los sei und ob er überhaupt überleben würde, wich nicht von meiner Seite. Um diese unerträgliche Unwissenheit endlich zu beseitigen, wurde von der ITS eine Ärztin konsultiert – spezialisiert auf Stoffwechselerkrankungen. Sie hat einen kurzen Blick auf mich geworfen, und in weniger als einer Sekunde war es ihr klar. Mir stand es ins Gesicht geschrieben – ich habe Mukoviszidose.

Seither lebe ich mit der Krankheit und den ständigen Ups und Downs, die sie mit sich bringt. 

Warum ich nicht leide!

Und “warum leidet er denn nun nicht an CF?” werdet ihr euch bestimmt fragen. Ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen 😀 

Natürlich gab es in meiner Krankheitshistorie etliche Phasen voller Leid. Um in und durch diese Phasen jedoch nicht als komplettes Wrack zu enden, habe ich vor ca. 10 Jahren begonnen, meinen Charakter – bis hin zur bestmöglichen Version von mir – zu formen. Mit dem Ziel, dass mich nichts in dieser Welt, davon abhält, das Leben zu leben, dass ich anstrebe und leben möchte – nicht meine soziale Herkunft, nicht meine schlechten finanziellen Verhältnisse, nicht meine damalige schlechte schulische Ausbildung und schon gar die nicht Mukoviszidose!

BT Bild Ich

Meine Vision vom Leben

In diesen 10 Jahren habe ich mir viele gedankliche Ansätze sowie Techniken und Tools erarbeitet. Unter anderem CF als etwas positives zu sehen. Als einen Unterstützer, der mich mit unzähligen Stärken versorgt, die ich heute nutzen kann, um in Freiheit und Unabhängigkeit zu leben.

Als Beispiel dient meine Situation vor der Diagnose: ITS, Lungenentzündung, 42 Grad Fieber, kurz vor dem künstlichen Koma. Viele Leute würden sagen, es war eine schreckliche Erfahrung, die man am liebsten niemals erlebt hätte. Ich sage, diese Erfahrung war essentiell für meine heutige Situation, meinen mentalen- und auch körperlichen Zustand. In solch einer prägenden Phase eine der größten Herausforderungen zu überwinden, die ein Mensch haben kann, hat mein Unterbewusstsein so extrem beeinflusst, dass es mich mit der Kraft, dem Mut, dem Optimismus und der Beharrlichkeit versorgt, die notwendig ist, um mein vollständiges Potential zu entfalten und meine Vision zu erreichen.

Dominik's Story

Wer bin ich?

Hey, mein Name ist Dominik und ich bin bei BreathTaking der Experte in den Bereichen Training und Ernährung. Diese beiden Bereiche wurden vor 9 Jahren wichtige Bestandteile in meinem Leben, da ich durch eine sehr starke und wenig durchdachte Diät meine Gesundheit bzw. mein Immunsystem enorm geschwächt habe. Nach der Diät war ich alle 4-5 Wochen für 1-2 Wochen erkältet. Was damals wahnsinnig frustrierend war, ist retrospektiv betrachtet eine der besten Sachen, die mir passieren konnte. In den folgenden Jahren habe ich mich viel weitergebildet, etliche Dinge ausprobiert, éine Menge Fehler gemacht und wiederum daraus gelernt, um meine Gesundheit zu verbessern. Und das mit Erfolg!

Mukoviszidose besiegen
Mukoviszidose besiegen

Wie will und kann ich CF'lern helfen?

Aufgrund dieser Erfahrung habe ich mich darauf spezialisiert, Menschen dabei zu dienen, ihr Immunsystem zu stärken und ihnen zu mehr Energie im Alltag zu verhelfen.

Genau diese Expertise möchte ich an CFler weitergeben. Denn in der Zusammenarbeit mit Marco habe ich erfahren, dass es CFlern nicht darum geht, der Breiteste im Gym oder extrem stark zu werden, sondern sich allgemein fit und gesund zu fühlen und mit mehr Energie durch den Alltag zu schreiten. Und dabei zu helfen, ist meine Mission.

 

Dominiks Qualifikationen:

  • Fitnesstrainer A-Lizenz
  • Ernährungsberaterlizenz
  • B.A. Sportwissenschaften an der Uni Leipzig